20. Wolnzacher Hallenmasters

Bei eisigen Temperaturen luden unsere Freunde von MGC Wolnzach wieder zu ihrem beliebten Hallenturnier ein. Im Jahr 2020 dabei sogar zum 20. Mal. Zur Zelebrierung erschienen folglich nicht nur der übliche Verdächtige Bernhard Blöckl sondern auch unsere beiden Youngsters Thomas Krieger und Sebastian Schleser. Letztere haben sich sogar schon Wochen zuvor zum Training getroffen und zeigen hohes Engagement für die kommende Saison. Bernhard hingegen erschien nur am Freitag vorm Turnier. Es entbrannte ein interner Kampf zwischen hartem Training der jugendlichen Aufmüpfigen und der Erfahrung des alten Hasen.

Begonnen haben Bernhard Blöckl und Sebastian Schleser im Massenstart an Bahn 8 (Stumpfe Kegel) respektive Bahn 10 (Winkel). Thomas Krieger startete rund 50 min später in eine reguläre Runde. Das zusätzliche Warten gepaart mit dem frühen Aufstehen hat ihm allerdings nicht gutgetan und so startete er mit einer 34er Runde in das Turnier. Bernhard und Sebastian waren mit 29 beziehungsweise 28 Schlägen ihrer ersten Runde im hinteren Mittelfeld zu finden.


Thomas raffte sich auf und legte in der zweiten Runde eine gute 27 hin. Bernhard konnte sich ebenfalls leicht verbessern und kletterte mit ebenfalls 27 Schlägen ein wenig nach oben. Sebastian spielte die erste grüne Feldmochinger Runde mit 23 Schlägen.

In der dritten Runde konnte sich Thomas weiter verbessern und benötigte nur 25 Schläge. Sebastian blieb konstant mit einer 24er Runde. Bernhard hingegen trumpfe auf und spielte sich mit einer 22er Runde wieder nah an Sebastian heran.

Thomas hat sich in der letzten Runde einen Fehler erlaubt und beendete diese mit 28 Schlägen. Insgesamt landete dieser mit einer Tagesleistung von 114 Schlägen unter den Top 100 und verlor durch Nachkorrektur leider seine Schnapszahlplatzierung, welche ihm eine kostenlose Teilnahme im nächsten Jahr ermöglicht hätte.

Zwischen Bernhard, der drei Schläge zurücklag und Sebastian entbrannte ein Duell auf den letzten 11 respektive 9 Bahnen. Sebastian, der die Massenstart-Runde mit vier Zweiern begonnen hat, durfte ich keine Fehler mehr auf der Hinrunde erlauben, da Börni immer stärker wurde. Dieser hatte nur zwei Zweier und nur acht Bahnen zu spielen. Sebastian spielte die Vorrunde souverän runter mit nur einer Zwei am V während Bernhard sich zwei Zweier erlaubte. Bernhard beendete das Turnier auf dem 49. Platz mit 100 Schlägen. Sebastian Schleser war bester Feldmochinger mit 98. Schlägen auf dem 40. Platz. 

Wir möchten dem MGC Wolnzach zu ihrem Jubiläumsturnier gratulieren und uns für die tolle Ausrichtung bedanken. Wir freuen uns auf nächstes Jahr und kommen gerne wieder vorbei.

 

2020 von 1. MGC München-Feldmoching e. V.  | Sitemap | Impressum | Datenschutz