1. Spieltag in Olching

Die erste Saison in der Landesliga seit Jahren begann auf Abteilung II in Olching. Der Spielort wurde vom MGF Ottobrunn so gewählt, da erstens ihr Platzwart ein Heimturnier ausdrücklich verboten hat und zweitens die erste Mannschaft parallel auf Abteilung I ihren ersten Spieltag bestritten hat. Ein Novum. Ebenso ein Novum war, dass wir mit zwei Mannschaften auftraten. Feldmoching I in Form von Andreas Niedermeir, Martin Niedermeir, Daniel Baumer und Bernhard Blöckl. Feldmoching II in Form von Klaus Schleser, Gerhard Krieger, Thomas Krieger und Sebastian Schleser. Ein Segen für Zusammenhalt, Geselligkeit und vor allem für die Fehlerkasse wie sich zeigen wird.

Bei eisigen Temperaturen von 3°C starteten wir um 9 Uhr ins Turnier. Mit einer 82er Runde beförderte sich die erste Mannschaft direkt auf Platz drei mit sieben Zählern Rückstand auf Straßlach I und zwei auf Karlsfeld I. Neben drei schwarzen Ergebnissen glänzte Bernhard Blöckl mit einer 21 und korrigierte das sonst desaströs ausgefallene Ergebnis. Die zweite Mannschaft mit vier Ergebnissen über 30 befand sich mit 96 Schlägen auf Platz vier dicht gefolgt von MGF Ottobrunn II mit 99 Schlägen.

Beide Mannschaften konnten sich in der zweiten Runde verbessern. Die erste Mannschaft spielte sich mit einer guten 72er Runde auf Platz zwei, verlor aber wieder einen Schuss auf Straßlach I. Karlsfeld I konnten sie hinter sich lassen, da diese sich mit einer 91er Runde schon früh von dem Kopf um Kopf Rennen um Platz eins verabschiedeten. Die zweite Mannschaft konnten sich um ganze 18 Schläge verbessern und war damit nur drei Schläge hinter Karlsfeld I auf Platz vier. MGF Ottobrunn II konnten sie damit um weitere neun Schläge auf Distanz halten.

Mit der dritten Runde konnte die erste Mannschaft eine weitere Verbesserung um einen Schlag verzeichnen und damit sogar sieben Schläge auf Straßlach I gut machen. Der Vorsprung war damit auf einen Schlag geschrumpft. Denkbar spannend für die letzte Runde. Die zweite Mannschaft spielte eine 92er Runde und verlor damit zwei Schläge auf Karlsfeld I und fünf auf die MGF Ottobrunn II, die mit sieben Schlägen Rückstand wieder eine Gefahr darstellten.

Allerdings konnten die sensationellen Ergebnisse von Thomas Krieger (24) und Sebastain Schleser (22) die Punktehoffnung der anderen im Keim ersticken und mit einer 79er Runde spielte sich die dritte Mannschaft in ihrem Debüt auf Platz drei mit 345 Schlägen, denn sowohl Ottobrunn als auch Karlsfeld patzten mit 96 respektive 86 Schlägen Eine respektable Leistung der Youngsters mit ihren Vätern. Ein echtes Gespann eben. Die erste Mannschaft benötigte für ihre letzte Runde ebenfalls 79 Schläge. Straßlach allerdings 80, was bedeutete, dass der erste Spieltag mit einer Punkteteilung endet. Glückwunsch an beide Mannschaften.

Bester Feldmochinger war Sebastian Schleser mit 97 Schlägen in der zweiten Mannschaft. Ein hätte, wäre, wenn hilft jedoch auch nicht weiter. Ein Turnier auf dieser Anlage mit 7/16 schwarzen Runden zu beenden ist kein hinnehmbares Ergebnis für die erste Mannschaft und so ist zu hoffen, dass sie ihr Trainingsdefizit aufholen. Wir bedanken uns im Namen der gesamten Mannschaft bei Klaus B. für die vorzügliche Betreuung während des Turniers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.